Ausgaben

Exhibitionist auf dem Honberg

Exhibitionist auf dem Honberg
Am Montag zeigte sich ein Exhibitionist unsittlich vor einem Kind in Biberach. (Bild: Adobe Stock)
WOCHENBLATT

Tuttlingen – Deutlich angetrunken war ein 55 Jahre alter Mann, der einer 45 jährigen Geschädigten und deren Begleiterin am Sonntagabend gegen 18.15 Uhr auf dem Honberg auffiel. Der Tatverdächtige wurde nach deren Mitteilung durch Polizeibeamte des Polizeireviers Tuttlingen an einem Fußweg auf einem Baumstumpf sitzend angetroffen.

Oberhalb der Gürtellinie trug der Angetroffene ein Gewand aus Silikon und eine Perücke, was den Eindruck einer an den Brüsten unbekleideten Frau erweckte. Die Beinkleider des 55-Jährigen waren so großzügig geschnitten, dass sowohl der verstörten Hinweisgeberin als auch den eingesetzten Polizeibeamten die Männlichkeit des uneinsichtigen Tatverdächtigen trotz der getragenen, pinkfarbenen Unterwäsche nicht unverborgen blieb.

Die Polizeibeamten setzten dem Verhalten des Mannes ein Ende und verbrachten den Störer nach Hause. Dort nahmen sie den Silikonanzug zur weiteren Klärung in Verwahrung. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes exhibitionistischer Handlungen eingeleitet. Nach bisherigen Erkenntnissen waren die Fußwege im Bereich des Honberges zur Tatzeit von einer Vielzahl von Familien mit Kindern frequentiert. Die Ermittlungen wurden durch das Kriminalkommissariat Tuttlingen übernommen.

Weitere Geschädigte oder Personen, die der Polizei Hinweise auf das Verhalten des Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Tuttlingen, Tel. 07461 941-0, zu melden.