Ausgaben

Goldflitter zum Einmarsch der Vereine

Goldflitter zum Einmarsch der Vereine
Darf bei keinem Zeltfest und erst recht beim historischen Bierfest nicht fehlen: der Fassanstich. (Foto: Maximilian Kohler)

In neuem Gewand präsentierte sich am Freitag das Historische Bierfest in Zwiefalten. Begeistert waren die Zuschauer vom Massenchor der zehn Musikkapellen auf dem Sportplatz. Unter Leitung des Dirigenten Wilfried Rösch spielten die Kapellen unter anderem. „Auf der Vogelwiese“. Für Ihren Einsatz erhielten die Kapellen von Brauerei-Chef Peter Baader einen Notensatz, für das vom Dirigenten geschriebene Musikstück „Tolle Zeiten“ überreicht.

Der Einzug der Vereine geriet im proppenvollen Festzelt zu einem echten Spektakel. Die Musikanten bejubelten ihre jeweiligen Fahnenabordnungen frenetisch. Die Musikanten aus Ennetach setzten aber noch einen drauf, sie schossen Goldfl itter ab und verliehen dem Festzelt einen Glanz, der an große Fußballfi nalspiele erinnerte. Für lachende Gesichter sorge der „Sauhaufa“, der mit Sau-Masken einmarschierte. Nach dem obligatorischen Fassanstich legte die österreichische Brass-Band „Blechhauf’n XXL“ los wie die Feuerwehr. Mit ihrem Sound und einer perfekten Show trieben sie die ohnehin schon ausgelassene Stimmung noch weiter nach oben.

Maximilian Kohler