Ausgaben

Polizei beanstandet Gurtmuffel

Polizei beanstandet Gurtmuffel
Bild: Adobe Stock
WOCHENBLATT

Bad Buchau – Die Polizei kontrollierte den Verkehr in der Hauptstraße. Dabei musste sie gleich elf Fahrer verwarnen, die ohne Gurt unterwegs waren. Ihnen droht jetzt ein Verwarnungsgeld.

Das Anlegen von Gurten im Straßenverkehr rettet Leben. Ein Sturz aus zehn Metern ist kaum zu überleben. Er entspricht aber einem Aufprall bei einer Geschwindigkeit von nur 50 km/h. Deshalb empfiehlt die Polizei, den Gurt immer anzulegen.

Weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de.