Ausgaben

Weitere Einschränkung für Patienten

Weitere Einschränkung für Patienten
„Ich finde die Maßnahmen gut. Schließlich wollen wir uns nicht anstecken und die Mitarbeiter auch nicht“, sagt die 74-jährige Lydia, Patientin im Klinikum Friedrichshafen am Sonntagnachmittag. (Bild: MCB)
WOCHENBLATT

Friedrichshafen/Weingarten/Tettnang – Das generelle Betretungsverbot für das Klinikum Friedrichshafen gilt weiterhin und wird auf die Klinik Tettnang sowie das Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten ausgedehnt. Konkret bedeute dies:

Patientinnen und Patienten ist es untersagt, das Krankenhauszu verlassen oder Ihren Besuch, der „vor dem Haus wartet“, dort zu treffen. Patientensollten aber auch innerhalb des Krankenhauses darauf achten, dass sie jedenkörperlichen Kontakt zu ihren Besuchern vermeiden.

Sollten Angehörige Lesestoff oder dringende persönlicheDinge für Patienten abgeben wollen, können sie dies am Empfang tun. Mitarbeitersorgen dafür, dass Patienten diese „Care-Pakete“ erhalten. Besucher, die aus denRisikogebieten kommen oder erkältet sind, werden nicht ins Krankenhausgelassen.