Ausgaben

Gerinove bleibt bestehen

Gerinove bleibt bestehen
Das Deko-Team des Regionalen Geriatrischen Notfallversorgungszentrum (Gerinove) am Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten hat sich für den Advent Schönes einfallen lassen (FOTO: MCB)
WOCHENBLATT

Das Projekt „Gerinove“ am Krankenhaus 14 Nothelfer in Weingarten ist von den strukturellen Veränderungen nicht betroffen. Die Fünf-MonatsBilanz unterstreicht den positiven Trend im Geriatrischen Notfallversorgungszentrum.

WEINGARTEN – 37 Patientinnen und Patienten wurden im Regionalen Geriatrischen Notfallversorgungszentrum (Gerinove) am Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten im November versorgt – damit stieg die Gesamtzahl seit der Inbetriebnahme im Juli 2019 auf 171 Patienten. In den ersten fünf Monaten lag das Durchschnittsalter der Patientinnen bei 84,4 Jahren und der Patienten bei 83,8 Jahren, rund zwei Drittel der Patienten war weiblich.

Viele Patienten (85) kamen über die Notaufnahmen der umliegenden Krankenhäuser in Ravensburg, Tettnang, Wangen, Friedrichshafen und die Notaufnahme des 14 Nothelfer in das Zentrum, das ein Gemeinschaftsprojekt des Medizin Campus Bodensee (MCB) und der Stiftung Liebenau sowie weiterer Projektpartner ist. 64 Menschen in einer akuten sozial–pfl egerischen Situation wurden von niedergelassenen Ärzten überwiesen und 13 von ambulanten Pflegediensten.

Durchschnittlich blieben die Patienten im November 4,89 Tage auf der Station – manche kürzer und manche länger. Denn wenn es um die Weiterversorgung zum Beispiel in einer Kurzzeitpfl ege oder einem Pflegeheim geht, steht auch Gerinove vor den gleichen Problemen wie viele andere Suchende. Gerinove ist, so wie die Klinik für Chirurgie mit dem Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung (EPZ max) am Krankenhaus 14 Nothelfer, von den Umstrukturierungen des Krankenhauses zum Jahresende nicht betroffen. Das von Innovationsfond des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) geförderte Projekt läuft wie geplant bis September 2021.

Änderung der stationären Versorgung

Am 1. Januar 2020 ändert sich die stationäre Versorgung am Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten aber in folgenden Bereichen: Die Notfallversorgung erfüllt bis zum 31. Dezember 2019 um Mitternacht ihre Aufgaben. Jeder Patient, der sich in seiner Notlage dort vorstellt, wird gesichtet, versorgt oder ggf. in ein anderes Krankenhaus überwiesen. Bis zum Donnerstag, 26. Dezember, werden im Krankenhaus 14 Nothelfer werdende Mamas aufgenommen und nach der Geburt bis zur Entlassung stationär versorgt. Bis zum Jahresende versorgen die Innere Medizin, die Sektion Pneumologie und die Gynäkologie des Krankenhauses ihre Patienten.

WOCHENBLATT