Ausgaben

Die Alltagsmasken aus Weingarten sind sehr gefragt

Die Alltagsmasken aus Weingarten sind sehr gefragt
(Bild: Stadtmarketing)
WOCHENBLATT

Weingarten – Mit Einführung der Maskenpflicht, zur Vermeidung der Ausbreitung des Corona-Virus, werden im Stadtmarketing Weingarten Stoffmasken in den Stadtfarben Rot-Weiß verkauft.

Dahinter steckt liebevolle Handarbeit von drei Schneiderinnen, die diese Masken mit Liebe zu Weingarten und in zahlreichen Nachtschichten nähen. Jede Maske ist ein Unikat, mit der sich die Träger/innen zu ihrer Heimat bekennen. Im Karodesign, mit Stickerei oder bedruckt mit Basilikamotiv werden die Alltagsmasken seit 27. April angeboten.

Bereits am ersten Tag wurden innerhalb einer Stunde knapp 300 Masken verkauft. Seit diesem Tag werden die Stoffmasken jeweils an drei Tagen die Woche zum Kauf angeboten, damit den Schneiderinnen genug Zeit zum Nähen bleibt. Die Nachfrage ist nach wie vor größer als das Angebot. Mittlerweile wurden rund 1.000 Stoffmasken zum Aktionspreis von 5 € pro Stück verkauft. Die Abgabe bleibt im Moment noch auf 2 Stück pro Person begrenzt, damit sich schnell möglichst viele mit den Masken eindecken können. Oberbürgermeister Markus Ewald begrüßt die Verkaufsaktion im Stadtmarketing und freut sich, dass die Bürger/innen die Masken mit Verbundenheit zu ihrer Heimatstadt und zum Schutz der Mitmenschen tragen.

Verkauft werden die Masken jeweils montags, mittwochs und freitags im Büro des Stadtmarketings in der Kirchstr. 18 zu den regulären Öffnungszeiten, 9 – 12 Uhr und 13.30 – 16.30 Uhr.