Ausgaben

Besuch im Krankenhaus nur wenn’s nötig ist

Besuch im Krankenhaus nur wenn’s nötig ist
(Bild: Adobe Stock)
WOCHENBLATT

Friedrichshafen – Winterzeit ist Grippezeit. Nicht nur das Coronavirus ist derzeit omnipräsent, auch die Influenza (echte Grippe“) oder der Noro-Virus (Magen-Darm-Erkrankung) haben aktuell Hochkonjunktur und schaffen es in den vergangenen Tagen und Wochen nicht nur in die Schlagzeilen, sondern auch in Praxen und Krankenhäuser.

Aus genau diesen Gründen bittet der Medizin Campus Bodensee darum, die Besuche von Patienten im Klinikum Friedrichshafen, im Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten und in der Klinik Tettnang einzuschränken beziehungsweise davon ganz Abstand zu nehmen. „Wir möchten auch mit dieser Maßnahme das Risiko für unsere kranken Patienten und für unsere Mitarbeiter weiter minimieren“, so Prof. Dr. Roman Huber, Ärztlicher Direktor des Klinikums Friedrichshafen. Diese Bitte richtet sich nicht nur an potentiellen Besucher, die erkältet sind, sondern an alle.

Ist der Besuch eines stationären Patienten unabdingbar, sollten dessen Besucher zwingend die allgemeinen Hygienevorschriften beachten und umsetzen.