Ausgaben

Wochenmarkt findet nicht mehr wie gewohnt samstags statt – einzelne Stände bieten montags, mittwochs und freitags frische Lebensmittel

Wochenmarkt findet nicht mehr wie gewohnt samstags statt – einzelne Stände bieten montags, mittwochs und freitags frische Lebensmittel
(Bild: Adobe Stock)
WOCHENBLATT

Ravensburg – Um die Ausbreitung des Corona-Erregers zu verlangsamen, wird der Ravensburger Wochenmarkt wird bis auf Weiteres nicht mehr samstags stattfinden.

Zur Versorgung der Bevölkerung mit frischen Grundnahrungsmitteln sollen dafür allerdings montags, mittwochs und freitags wenige Stände auf dem Gespinstmarkt und in der Brotlaube platziert werden, teilt die städtische Pressestelle mit.

Die Stände werden zwischen 8 und 13 Uhr dort sein. „Der Wochenmarkt hat eine Versorgungsfunktion, ein gewisses regionales Angebot soll damit aufrechterhalten werden“, so die Stadt. Man wolle mit dieser entzerrten Aufstellung sicherstellen, dass Marktbesucher mit möglichst viel Abstand einkaufen können.

Die Stadt Ravensburg hofft, dass die Lage es bald wieder zulässt, dass der „schönste und älteste Markt Oberschwabens“ wieder am Samstag stattfinden kann. Derzeit gehe aber der Gesundheitsschutz vor.

Ebenfalls wird der Markt in der Weststadt deutlich verkleinert und findet nun zwei Mal die Woche dienstags und donnerstags statt. Die Stände werden zwischen 8 und 13 Uhr am Mittelöschplatz anzutreffen sein.