Ausgaben

Vetter ermöglicht Mitarbeiterkindern bunte Ferientage

Vetter ermöglicht Mitarbeiterkindern bunte Ferientage
Beim Mitmachzirkus werden die Vetter Kids spielerisch an die Artistik herangeführt (FOTO:PR)
WOCHENBLATT

Vetter, Partner globaler Pharmaunternehmen für die Herstellung teils lebensnotwendiger Medikamente, hat seine Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder deutlich erweitert und bietet damit seinen Beschäftigten während der Herbstferien ein noch breiteres, vielfältigeres und abwechslungsreicheres Programm zur Kinderbetreuung.

RAVENSBURG – Erstmals kooperiert der Pharmadienstleister für sein Vetter Kids-Feriencamp mit gleich drei externen Partnern aus der Region. Das neue Angebot umfasst ein Fußballcamp in Kooperation mit der Fußballfabrik Baden-Württemberg Süd und dem TSB Ravensburg, einen Mitmachzirkus der Moskito Zirkusschule sowie Tanzkurse der Ravensburger Tanzschule Desweemèr.

Somit kann Vetter auch die Anzahl der verfügbaren Plätze nochmals steigern. Insgesamt nehmen in dieser Woche rund 150 Mitarbeiterkinder im Alter von 6 bis 14 Jahren teil. Das Unternehmen übernimmt nicht nur die Kosten für die Angebote inklusive Mittagessen, Obst und Getränken, sondern organisiert unter anderem auch einen Shuttlebus vom Firmenstandort Langenargen zu den Programmen nach Ravensburg.

Das Familienunternehmen hat Vetter Kids erstmals im Jahr 2011 ins Leben gerufen und das Programm seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. „Mit der jüngsten Neuausrichtung heben wir das Niveau unseres Angebots und ermöglichen somit eine qualitativ hochwertige Betreuung von noch mehr Mitarbeiterkindern während der schulfreien Zeit“, so Markus Maiwald, Leiter Personal & Organisationsentwicklung bei Vetter. „Die vielen Anmeldungen und die begeisterten Kinder zeigen, dass wir damit den richtigen Weg gehen.“

pm