Ausgaben

Stadt Ravensburg: Notbetreueung wird fortgesetzt

Stadt Ravensburg: Notbetreueung wird fortgesetzt
(Bild: Oliver Hofmann)
WOCHENBLATT

Ravensburg – Wie am Samstag ( 17.4.2020) von der Landesregierung bekannt gegeben wurde, wird die Notbetreuung in Kindertagesstätten und an Schulen vom 20. April bis zunächst 3. Mai fortgesetzt. Ravensburger Eltern in Berufen der „kritischen Infrastruktur“ nach der Corona-Verordnung, die Bedarf an einem Notbetreuungsplatz haben, können ihr Kind mit dem entsprechenden Formular für die Kita, die Grundschule bzw. die Sekundarschule anmelden.

Kitas: Amt für Familie und Soziales
E-Mail an soziales-und-familie@ravensburg.de oder Fax an 0751 82-60235 oder Einwurf in Briefkasten Neues Rathaus, Seestr. 9, 88214 Ravensburg

Schulen: Amt für Schule, Jugend Sport
E-Mail an schule-jugend-sport@ravensburg.de oder Fax an 0751 82-60597

Angekündigte Erweiterung der Notbetreuung

Das Kultusministerium hat außerdem darüber informiert, dass die angekündigte Erweiterung der Notbetreuung zum 27. April angestrebt wird. Damit soll sichergestellt werden, dass die Träger der Kinderbetreuung einen gewissen Vorlauf haben. Einen Entwurf zur inhaltlichen Ausgestaltung dieser Öffnung sollen die Kommunalen Landesverbände Anfang kommender Woche erhalten. Wir werden rechtzeitig darüber informieren.