Ausgaben

Spielplätze, Kirchen, Friseure öffnen. Kretschmann: Wir dürfen nicht leichtsinnig werden

Spielplätze, Kirchen, Friseure öffnen. Kretschmann: Wir dürfen nicht leichtsinnig werden
Die ganze Rede von Ministerpräsident Winfried Kretschmannhier bei uns als Video (Bild: Oliver Hofmann)

„Es ist uns in einer gemeinsamen Kraftanstrengung gelungen, die Ansteckungen zu verringern“, so Ministerpräsiden Winfried Kretschmann nach der Ministerpräsidentenkonferenz.

Er verkündete vorsichtige Lockerungen ab kommender Woche. Wie es mit Hotel und Gastronomie weitergeht, werde am 6. Mai besprochen, denn dann könne überschaut werden, wie sich die erste Phase der Lockerungen ausgewirkt hat. „Wir haben dem anschwellenden Chor derer, die auch in Baden-Württemberg breite und schnelle Lockerungen fordern, widerstanden. Der erste Zwischenerfolg ist zerbrechlich. Wir dürfen jetzt nicht leichtsinnig werden, denn wir sind mit diesem Kurs relativ gut durch die Krise gekommen“, so Kretschmann. Eine zweite Infektionswelle könnte noch sehr viel härter treffen als die erste.

Folgende Lockerungen gelten ab kommender Woche (immer unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln):

1.Kinderspielplätze dürfen unter Auflagen wieder öffnen
2.Gottesdienste und Gebetsversammlungen dürfen ab kommender Woche wieder stattfinden
(keine Chöre oder Orchester, markierte Laufwege, große Räume mit wenig Menschen, Mindestabstand muss eingehalten werden, keine Menschenansammlungen)
3.Ausgangsbeschränkungen für Bewohner von Pflegeheimen werden gelockert
4.Museen, Ausstellungen, Zoos, botanische Gärten, Gedenkstätten dürfen im Laufe der kommenden Woche öffnen
5.Großveranstaltungen wie Volksfeste, Dorffeste, Konzerte, Festivals sind bis 31. August nicht möglich, ab wann kleinere Veranstaltungen möglich sein werden, wird kommende Woche besprochen
6.Fahrplan für weitere Öffnung der Schulen und Kitas wird bis 6. Mai erarbeitet
7.Friseure und Fußpfleger dürfen unter strengen Auflagen ab Montag wieder öffnen
8.Werkstätten für Menschen mit Behinderung werden unter Auflagen wieder geöffnet
9.Beschränkungen für Zahnärzte werden aufgehoben
10.Geschäfte auch über 800 qm dürfen unter Auflagen öffnen

Der Ministerpräsident mahnte jedoch: „Lassen Sie sich nicht zur der Fehleinschätzung verleiten, wir seien bereits über den Berg, das wäre fatal. Wir dürfen nicht leichtsinnig werden, wir müssen weiter auf Verantwortungsbewusstsein, Disziplin, Geduld und Zusammenhalt setzen. Dann können wir eine zweite Infektionswelle verhindern und die Krise zusammen meistern.“