Ausgaben

Pkw-Brand in der Marienplatz-Tiefgarage

Pkw-Brand in der Marienplatz-Tiefgarage
Glimpflich ausgegangen ist der Brand in der Marienplatz-Tiefgarage (Bild: privat)
WOCHENBLATT

Ravensburg – Mutmaßlich aufgrund eines technischen Defekts geriet am heutigen Montagnachmittag kurz vor 14 Uhr ein Pkw im 2. Untergeschoss der Tiefgarage am Marienplatz in Brand.

Eine Autofahrerin hatte nach Einfahrt in die Tiefgarage bemerkt, wie Rauch aus dem vorderen Bereich ihres Wagens aufstieg, und das Fahrzeug abgestellt. Nachdem sie die Motorhaube geöffnet hatte, schlugen Flammen aus dem Motorraum. Eine über dem Fahrzeug angebrachte Sprinkleranlage löste unmittelbar aus, gleichzeitig kam ein Zeuge der Frau zu Hilfe und versuchte, das Feuer mit einem Feuerlöscher einzudämmen.

Durch die alarmierte Feuerwehr, die mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort war, wurde der Brand schließlich gelöscht. Personen wurden bisherigen Informationen zufolge nicht verletzt, am Pkw entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Die Decke des Parkdecks wurde verrußt, zu größeren Gebäudeschäden kam es bisherigen Erkenntnissen zufolge aber nicht. Für die Dauer der Löschmaßnahmen wurde das Parkhaus und ein Teil des Marienplatzes von der Polizei, die mit vier Streifenwagen und einer Besatzung des Kriminaldauerdienstes vor Ort war, bis etwa 15.15 Uhr gesperrt.