Ausgaben

Neu: Blutspenden im Blutspende-Hotspot

Neu: Blutspenden im Blutspende-Hotspot
(Bild: DRK Blutspendedienste)
WOCHENBLATT

Ravensburg – Wegen der Coronakrise und dem eventuell bald großen Bedarf an Blutkonserven richtet das DRK einen „Blutspende-Hotspot“ vom 06. bis 09. April 2020 in der Festhalle Weissenau von 13.00 bis 18.00 Uhr ein.

Um große Menschenansammlungen zu vermeiden, ist ab sofort ein Blutspenden nur noch über eine vorherige Online-Terminreservierung unter https://bawuehe.bsd-trs.de/reservierungen/ravensburg möglich. Der Vorteil liegt auf der Hand: der Spender muss nicht mehr warten, es kommt zu keinen Menschenansammlungen mehr. Pro Tag dürfen 120 Personen Blut spenden. Der geänderte Ablauf ermöglicht auch, dass weniger Rotkreuzler eingesetzt werden müssen.

Auch sonst wird der Ablauf der Blutspende neu organisiert. Gleich im Eingangsbereich erfolgt eine Temperaturmessung. Wer eine Körpertemperatur von 37,5° C. und mehr aufweist darf nicht blutspenden. Ist alles in Ordnung erfolgt der Ablauf wie gewohnt: Einchecken bei der Anmeldung, Selbstauskunft, Labor, Blutentnahme und danach die Ruhezeit nach der Blutspende. Einen Imbiss zum Schluss wird es auch nicht geben können, die Ansammlung von Personen ist schließlich zu vermeiden. Daher bekommt jeder Spender ein Lunchpaket mit auf den Nachhauseweg.

Blutspende ist auch in Krisenzeiten notwendig, um Schwerstkranken und Unfallopfern helfen zu können.

Antworten zu häufig gestellte Fragen zum Thema Blutspenden und Coronavirus gibt es unter https://www.blutspende.de/informationen-zum-coronavirus/#FAQ. Wer zum ersten Mal Blutspenden gehen möchte bittet das Rote Kreuz vorab einen online Spende-Check durchzuführen auf: www.drk-blutspende.de/spenderservices/spende-check-neu.php. Bei Rückfragen bezüglich Medikamenteneinnahme oder ähnlichem, wenden Sie sich bitte an die kostenfreie Blutspende-Hotline: 0800 11 949 11

Zudem gelten folgende Hinweise:
• Im Rahmen der Blutspendeaktion erfolgt kein Test auf Corona!
• Derzeit kann das DRK aufgrund der aktuellen Lage vor Ort keine Kinderbetreuung gewährleisten. Bitte sehen Sie daher davon ab, Ihre Kinder mit zur Blutspende zu bringen.
• Bitte achten Sie auch bei Blutspendeaktionen auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu Ihren Mitmenschen.
• Bitte bringen Sie zum Ausfüllen des Anamnesebogens Ihren eigenen Kugelschreiber mit.

Erste Studien der WHO in chinesischen Kliniken machen zudem Hoffnung: Blutspenden von genesenen Covid-19-Patienten können helfen, durch eine passive Immunisierung. Nun bereiten sich weltweit Transfusionsmediziner darauf vor, Blutspenden von Corona-Genesenen zu sammeln. In angesehenen „Journal of Clinical Investigation“ rieten jüngst New Yorker Mediziner des Albert Einstein College of Medicine trotz historisch durchaus widersprüchlicher Ergebnisse dringend dazu, mit den Vorbereitungen für den Noteinsatz der Antikörper-Therapie schnellstmöglich zu beginnen.