Ausgaben

Kinderakademie goes online

Kinderakademie goes online
Die Gründer der Kinderakademie, Dr. Ulrike Korth, Sigune Zimmermann und Wolfgang Korth beim Videodreh. (Bild: OSK)
WOCHENBLATT

Wegen Corona finden die Vorlesungen per Video im Netz statt

Ravensburg – Eigentlich wären am Samstag, den 9. Mai wieder zahlreiche Schulkinder zu Besuch im St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg gewesen, um einen Einblick in den Krankenhausalltag zu bekommen. Doch schon aufgrund des aktuellen Besuchsverbots in den Krankenhäusern wegen des Coronavirus kann die Kinderakademie nicht wie gewohnt stattfinden.

Doch den Termin einfach ausfallen lassen, das wollte Oberärztin und Gründerin der Kinderakademie Dr. Ulrike Korth nicht. Da kam ihr die Idee, kleine Videos zu drehen, in denen einzelne Krankenhausbereiche vorgestellt werden. „Kinderakademie goes online“, lautet das Konzept mit dem Dr. Ulrike Korth ihre Kolleginnen und Kollegen überzeugt, bei den verschiedenen Videos mitzuwirken.

Entstanden sind dabei in den letzten Wochen über 15 kleine Infofilme. Das Filmen und den Schnitt besorgt Franziska Knoll von der OSK-Marketingabteilung zusammen mit Jasmin Kibele. Erklärt wird zum Beispiel was Viren eigentlich sind und wie man sich dagegen schützen kann oder wie wichtig eine abwechslungsreiche und vitaminreiche Ernährung ist. Auch die Herstellung von Desinfektionsmittel in der hauseigenen Apotheke des EK wird erklärt.

Außerdem erhalten die Kinder Einblicke in Bereiche, in die man sonst nicht so einfach hineinkommt. Martin Stürzl-Rieger, Leiter des Facility-Managements nimmt die Kinder in den Videos mit auf den Hubschrauberlandeplatz und in die Katakomben des EK zur Heizungs- und Lüftungsanlage. Sigune Zimmermann, Mitgründerin der Kinderakademie, zeigt wie ein OP-Saal von innen aussieht und welche Instrumente bei Operationen eine wichtige Rolle spielen.

Die Videos wurden gezielt für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren konzipiert, geben sicherlich aber auch interessante Einblicke für Mama und Papa. Alle sind eingeladen an den „Online-Vorlesungen“ teilzunehmen.

Die ersten Videos sind ab Samstag, 9. Mai auf der Homepage der Oberschwabenklinik (www.oberschwabenklinik.de) zu finden und können ohne jegliche Anmeldung oder Registrierung abgespielt werden. In den nächsten Wochen gehen dann regelmäßig neue Videos online.

Dr. Ulrike Korth hat gemeinsam mit ihrem Mann Wolfgang Korth vor 15 Jahren die medizinische Kinderakademie der OSK ins Leben gerufen. Zweimal im Jahr laden sie mit ihrem Team zu einem Akademietag ein. Sobald es die Lage erlaubt, soll es den Akademietag auch wieder „live“ im Klinikum und nicht nur virtuell im Netz geben. Wobei Letzteres eine attraktive Ergänzung vor allem für all jene bleiben könnte, die keine Plätze mehr in den regelmäßig ausgebuchten Akademieterminen erhalten. Auch dies ein Fall, in dem aus einem krisenbedingten Provisorium eine dauerhafte Verbesserung werden könnte.