Ausgaben

Firmen-Frieden dank „Drohnen-Events“

Firmen-Frieden dank „Drohnen-Events“
Sonja und Franz Bormann wollen mit den „Drohnen-Events“ Schwung und Spaß in die Firmen bringen. (FOTO: PHY)

Action, Herausforderung und jede Menge Spaß – nicht jeder kann von sich sagen, dass er diese drei Komponenten im Berufsalltag wiederfi ndet. Die Firma Bormatec aus Ravensburg schafft hier Abhilfe, und zwar mit einem in der Region neuartigen Angebot, das sich auf Teambuilding spezialisiert: die „Drohnen-Events“.

RAVENSBURG – Innerhalb des letzten Jahrzehnts hat ein regelrechter Aufschwung im Drohnengeschäft begonnen. Beratung, Service undSchulungen dazu bietet die Firma Bormatec deshalb schon seit längerer Zeit an. Nun wird ihr Angebot um die „DrohnenEvents“ ergänzt. Doch was erwartet die Teilnehmer eines solchen Events eigentlich? Worauf können sie sich freuen?

„Bei den Drohnenevents herrscht immer eine super ausgelassene Stimmung“, freut sich Sonja Bormann. „Es geht dabei darum, gemeinsam etwas zu erleben, den oder die Kollegen/in im Team in einer anderen Situation zu erleben und ein gestärktes WIR-Gefühl zu bekommen“, erklärt sie. Konkret bedeutet das für die Teilnehmer nicht nur, einmal eine Drohne bedienen zu dürfen.

Denn mit der Drohne soll vielmehr ein Zweck erfüllt werden, zum Beispiel in Form von verschiedenen Parcours. Diese gestalten Sonja und Franz zum Beispiel mit Hilfe von FlagStändern, sogenannten BeachFlags, oder bunten Leuchtreifen, die im Raum aufgestellt werden und die Hindernisse symbolisieren. Die Teilnehmer werden anschließend in zwei oder mehrere Gruppen aufgeteilt und müssen den Parcours auf Zeit gegeneinander fliegen. Je nach Schwierigkeitsgrad darf sich der „Pilot“ dabei auch mal umdrehen und steuert blind. Steuerungsanweisungen erfolgen dann vom Rest des Teams.

Gemeinsamer Erfolg

Sonja Bormann beobachtet, dass bei diesen Events die pure Freude aufkommt. „Das gemeinsame Erfolgserlebnis, das die Teilnehmer verspüren, wenn eine Aufgabe gelingt, wirkt sich positiv auf das Miteinander im Berufsalltag aus in den Bereichen Kommunikation, Teamarbeit, Motivation, gegenseitige Wertschätzung und Mitarbeiterbindung.“ Für viele sei es aber auch schon aufregend, die Drohne einfach „nur“ zu steuern, weil sie damit zuvor noch nie in Kontakt gekommen sind.

Das vierköpfige Drohnen-Team hat aber noch mehr zu bieten, als Spaß in Form von Parcours. Häufig liegen zum Beispiel die Nerven blank, wenn es darum geht, selbst eine Drohne zu bauen. Für Laien ist das eine echte Herausforderung und oft eine willkommene Abwechslung zum eintönigen Berufsleben. Deshalb richtet sich das Angebot auch speziell an Firmen, auch als wertvolle Ergänzung für Firmenfeiern oder Seminare. Und falls der absolute Nervenkitzel gewünscht ist, bietet sich der Drohnenflug via VR-Brille an, das sogenannte FPV-Fliegen. Hier erlebt der Teilnehmer den Flug hautnah. Näher am Fluggeschehen dabei zu sein, geht nicht.

Aber Achtung, hier ist Vorsicht geboten: „Beim FPV-Fliegen setzt man sich besser hin, denn dabei kann einem schon mal übel werden“, weiß Sonja Bormann. Diese Art zu Fliegen hat sich mittlerweile sogar schon so weit etabliert, dass ganze Meisterschaften in dem Bereich ausgetragen werden. Gefl ogen wird bei den Events mit verschiedenen Multikoptern. Wer ein Drohnenevent buchen möchte, sollte einen Seminarraum zur Verfügung stellen können. Das Bormatec-Team hilft gerne bei der Planung.

Laura Hummler