Ausgaben

Fahrplanänderungen auf der Südbahn

Fahrplanänderungen auf der Südbahn
(Bild: Adobe Stock)
WOCHENBLATT

Friedrichshafen – Ab heute, Montag 30. März, gilt auf der Südbahn ein eingeschränkter Fahrplan. Hintergrund ist die Corona-Pandemie und das dadurch reduzierte Verkehrsangebot. Der neue Fahrplan gilt bis einschließlich 19. April.

Änderungen gibt es insbesondere bei den DB-Zügen zwischen Ravensburg und Friedrichshafen: Hier fahren nur in den Morgen- und Abendstunden einzelne Züge, tagsüber fallen die DB-Züge aus – Fahrtmöglichkeiten bestehen dann mit der Bodensee-Oberschwaben-Bahn.

Auch bei den Bussen des Schienenersatzverkehrs zwischen Aulendorf und Ravensburg, die ohne Halt durchfahren, sowie bei den Zügen zwischen Aulendorf und Ulm gibt es Einschränkungen.

Bei den Zügen der Bodensee-Oberschwaben-Bahn ändert sich hingegen nichts. Sie fahren zwischen Ravensburg und Friedrichshafen weiterhin nach dem aktuellen Schienenersatzverkehr (SEV)-Fahrplan etwa im Halbstundentakt. Zwischen Ravensburg und Aulendorf sind die SEV-Busse mit Halt an allen Unterwegsstattionen weiterhin nach Fahrplan unterwegs.

Die Bodensee-Oberschwaben-Bahn bittet die Fahrgäste, sich über den geänderten Fahrplan zu informieren und nur die aktuellen Fahrpläne (ab 30. März) zu nutzen.

Die aktuellen Fahrpläne sind online auf bob-fn.de, bahn.de sowie im DB Navigator zu finden.