Ausgaben

DRK unterstützt Notfallpraxis am EK

DRK unterstützt Notfallpraxis am EK
(Bild: Patrick Richter)
WOCHENBLATT

Ravensburg – Das Deutsche Rote Kreuz unterstützt seit heute, 10.03.2020 die am Elisabethenkrankenhaus Ravensburg von der Kassenärztlichen Vereinigung eingerichtete zusätzliche Coronnavirus-Teststation mit organisationseigenem Einsatzmaterial. Das DRK stellt sich auf einen längeren Einsatz ein.

Rund 15 Helfer der Gruppe Sanitätsdienst- und Betreuung des DRK Ortsvereins Ravensburg e.V. haben auf Veranlassung der DRK Kreisbereitschaftsleitung am Elisabethenkrankenhaus Schutzzelte und Zeltheizungen aufgebaut als Arbeits- und Sichtschutz.

„Der Standort Ravensburg wird seit heute als eigener Einsatzabschnitt im Führungs- und Lagezentrum des DRK Landesverbandes Baden-Württemberg geführt. Wir haben mit dem Einsatzstab des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg ein koordiniertes Vorgehen bei den Hilfeleistungen und Anfragen von Behörden, Einrichtungen und eigenen DRK-Stellen. Der Schutz unserer Helferinnen und Helfer hat dabei höchste Priorität.“ sagt Gerhard Krayss, Krisenmanager beim DRK Kreisverband Ravensburg e.V.

„Wir haben die Lage im Blick und stellen uns auf weitere Einsätze ein. Dabei hilft uns natürlich auch der aktive Austausch mit anderen DRK-Verbänden in der Region sowie mit allen Behörden“, so Cornelia Barth, DRK-Kreisbereitschaftsleiterin.