Ausgaben

Das Abenteuer "Bachelor"

Das Abenteuer "Bachelor"
In der aktuellen „Bachelor“-Staffel kämpft Desiree um das Herz von Single Sebastian Preuss (Foto: RTL)

22 Frauen, eine Luxusvilla und ein Mann zum Verlieben – ein spannendes Abenteuer, in das sich die Bodneggerin Desiree Zurga stürzte. Denn in der aktuellen „Bachelor“-Staffel kämpft auch sie um das Herz von Rosenkavalier Sebastian Preuss. Warum, verrät sie uns im Interview.22 Frauen, eine Luxusvilla und ein Mann zum Verlieben – ein spannendes Abenteuer, in das sich die Bodneggerin Desiree Zurga stürzte. Denn in der aktuellen „Bachelor“-Staffel kämpft auch sie um das Herz von Rosenkavalier Sebastian Preuss. Warum, verrät sie uns im Interview.

Lebenslustig, ehrlich und offen für Neues, so beschreibt sich die 27-jährige Bodneggerin mit brasilianischen Wurzeln selbst. Und da auch der Alltag in ihrer Wahl-Heimat München als Cross-Media-Managerin mal aufgemischt werden konnte, kam für Desiree das Abenteuer „Bachelor“ genau richtig. Neben 21 weiteren Frauen buhlt sie jeden Mittwoch um 20.15 Uhr auf RTL um das Herz des gutaussehenden, 29-jährigen Münchners Sebastian Preuss – und ganz Oberschwaben fiebert mit Desiree mit.

Desiree, wie kam es dazu, dass du dich beim „Bachelor“ auf Partnersuche begeben hast? 

Ich mache sehr gern neue Erfahrungen und lerne auch immer gern Neues dazu, deshalb habe ich mich dazu entschieden, mal diesen Weg zu gehen. Zudem ist es eine tolle Erfahrung, die mir niemand mehr nehmen kann. Also hab ich meinen ganzen Mut zusammengepackt und losgelegt. 

Gegen 21 Frauen um einen Mann zu kämpfen ist ziemlich abenteuerlich, bist du privat auch eher die Abenteuerliche?

Ja, ich bin schon sehr neugierig, hab ein offenes Herz und bin immer offen für Neues. Trotz allem braucht man aber natürlich auch Mut und Rückgrat, wenn man sich auf ein derartiges Abenteuer einlässt.

Wie war es denn, dass erste Mal auf die anderen Kandidatinnen zu treffen und später dann auf Bachelor Sebastian Preuss?

Lustig war‘s, wir waren anfangs alle total aufgeregt. Wir sind aber auch offen aufeinander zugegangen, schließlich steckten ja alle Mädels in der gleichen Situation. Es war keinesfalls unangenehm und es wurde auch keine schräg angeguckt. Von Sebastian war ich positiv überrascht. Er erschien mir gleich sympathisch, super freundlich und er war auch sehr respektvoll. 

Also wäre Sebastian schon ein Traummann für dich?

Ich sag mal so, er erfüllt auf jeden Fall einige Kriterien dafür…

Nach eurem ersten Gruppendate sagte Sebastian über dich, dass er eher die kleine Schwester in dir sähe. Wie war das für dich im Nachhinein zu hören?

Ich muss ehrlich sagen, eigentlich musste ich darüber schmunzeln. Auf der anderen Seite hab ich mich natürlich schon auch gefragt, hat er das jetzt wirklich gesagt? Ich sehe es aber trotzdem eher positiv – auch wenn man sowas im ersten Augenblick vielleicht nicht hören mag – es hätte Erstens viel, viel schlimmer kommen können und Zweitens eine Schwester ist zwar ein Familienmitglied, es ist aber auch eine Person, der man Vertrauen schenkt. Und ich denke, das ist ein gutes Zeichen. Also, sollte man die Aussage vielleicht nicht ganz so negativ aufnehmen – und wer weiß, wie‘s weitergeht…

Die Stimmung in der Villa ist ja teilweise sehr turbulent – wie  kommst du mit dem Zickenkrieg klar?

Da kann ich nur für mich sprechen. Ich selbst wurde mit dem Zickenkrieg bisher überhaupt nicht konfrontiert. Ich bin nicht betroffen und ich habe mich auch nicht eingemischt, deshalb sind die Streitereien, die man unter den Mädels jetzt so sieht, nicht von Belang für mich und auch gut auszuhalten.Abgesehen davon gibt es ja auch sehr schöne Momente in der Villa, wie zum Beispiel die Nacht der Rosen.

Was geht einem während der Rosenvergabe durch den Kopf? Kann man das überhaupt beschreiben?

Nee, das ist ein unbeschreibliches Gefühl. Wirklich. Einerseits gehen einem tausend Dinge durch den Kopf, andererseits denkt man aber auch wieder gar nichts. Man hört einfach nur zu, ob das, was Sebastian sagt, auf einen zutrifft oder nicht. Es ist super spannend und ich glaube, dass man das tatsächlich nicht nachvollziehen kann, wenn man nicht selbst auf diesem Sofa sitzt.

Schaust du dir die Sendungen im TV auch an?

Ja, natürlich. Wie auch schon die letzten Jahre gibt‘s traditionell einen Mädelsabend bzw. einen „Bachelor“-Abend, bei dem wir alle gespannt mitfiebern. Und wir schauen uns direkt danach sogar gleich noch die neue Folge auf TVNOW an, weil wir immer kaum abwarten können, wie es weitergeht. Zugegeben, schauen wir uns dieselbe Folge aber trotzdem auch nochmal in der Woche darauf im TV an.

Und wie ist es für dich, wenn du dich jetzt selbst als Bachelor-Kandidatin auf dem Bildschirm siehst?

Ich find‘s lustig, vor allem wenn immer mal wieder mein schwäbischer Akzent durchblitzt. Und es ist einfach mal was ganz anderes, sich im Fernseher zu sehen. 

Wenn du dich mal nicht gerade ins Abenteuer „Bachelor“ stürzt, bist du dann auch immer mal wieder zu Hause in Ravensburg?

Auf jeden Fall, ein Hauptgrund dafür ist natürlich meine Familie und meine Freunde. Ich bin in Bodnegg aufgewachsen und ich liebe die Region. Am Bodensee ist es wunderschön und auch die Ravensburger Altstadt hat einen unvergleichlichen Charme. Alleine deshalb zieht es mich natürlich immer wieder dorthin zurück. 

Wer mit Desiree weiter Rose um Rose mitfiebern möchte, sollte unbedingt mittwochs um 20.15 Uhr RTL schauen. Sie haben eine Sendung verpasst? Auch das ist kein Problem. Alle bereits gesendeten Folgen der Staffel können auf www.tvnow.de abgerufen werden.

Eva Heine