Ausgaben

Städtisches Baugebiet „Beim Pfändle“: Bewerbungen um Plätze sind ab 18. Mai möglich

Städtisches Baugebiet „Beim Pfändle“: Bewerbungen um Plätze sind ab 18. Mai möglich
Das Bild zeigt die Ansicht von Osten in Richtung Steinenberger Straße. (Bild: Brigitte Göppel)
WOCHENBLATT

Bad Waldsee – Mit großen Schritten kommt das städtische Baugebiet „Beim Pfändle“ voran. In der vergangenen Woche haben die Gemeinderäte die Richtlinien zur Vergabe der 22 Bauplätze für Einzel- und Doppelhäuser beschlossen.
Diese Vergaberichtlinien basieren auf Sozial- und Ortsbezugskriterien.

Die Grundstücksgrößen liegen zwischen 500 und 800 Quadratmetern. Der Quadratmeterpreis wurde auf 270 € festgelegt. Interessierte Bauwillige können sich ab dem 18. Mai über einen Zeitraum von sechs Wochen bewerben.

Zusätzlich zu den 22 Einzel- und Doppelhäusern sind mehrere Bauplätze für Geschosswohnungsbau vorgesehen, um dem Wohnungsbedarf entgegen zu kommen. Die Vermarktung dieser Bauplätze geschieht gesondert in einem speziellen Verfahren.

Das gesamte städtische Baugebiet „Beim Pfändle“ umfasst einen Geltungsbereich von 3,31 Hektar und liegt am Ortsrand von Bad Waldsee in Richtung Michelwinnaden. Es ist klassifiziert als Allgemeines Wohngebiet.

Informationen für Bewerber um die Bauplätze für Einzel- und Doppelhäuser gibt es ab Freitag, 8. Mai, auf www.baupilot.com/bad-waldsee. Auskünfte zur Vermarktung der Bauplätze für Geschosswohnungsbau erteilt der Fachbereich Liegenschaften, Christian Klink, c.klink@bad-waldsee.de, Tel. 94-1329.