Ausgaben

Maskenpflicht beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr

Maskenpflicht beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr
(Bild: Brigitte Göppel)
WOCHENBLATT

Bad Waldsee – Ab Montag, 27. April, gilt in Baden-Württemberg eine Maskenpflicht beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr. „Nach dem Rat vieler Mediziner kann eine Maske dazu beitragen, das Ansteckungsrisiko zu verringern.

Deshalb rufe ich Sie alle dazu auf: Tragen Sie eine Maske, halten Sie sich an die Vorschrift. Wir dürfen nichts unversucht lassen, die Zahl der Infektionen zu reduzieren. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung erhalten von der Stadt einen Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung gestellt“, so Bürgermeister Matthias Henne.


Zwar garantieren diese Masken keinen 100-prozentigen Schutz, aber sie verringern das Risiko, andere anzustecken oder selbst angesteckt zu werden. Zum einen, weil durch den Stoff zumindest ein Teil des Speichels, der automatisch beim Sprechen fein in der Luft verteilt wird, abgefangen wird. Zum anderen konnte festgestellt werden, dass sich Menschen, die eine Maske tragen, weniger häufig ins Gesicht fassen.

Wichtig ist aber, dass man sich nicht in falscher Sicherheit wiegt. Hygieneregeln wie beispielsweise regelmäßiges Händewaschen und das Beachten der Nies- und Hustenetikette bleiben die wichtigsten Maßnahmen zum Schutz gegen das Virus. Zudem müssen die Masken täglich gewaschen werden.