Ausgaben

Streckensperrung zwischen Aulendorf und Ravensburg

Streckensperrung zwischen Aulendorf und Ravensburg
Aufgrund der Elektrifizierung der Südbahn müssen sich die Fahrgäste auf weitere Streckensperrungen gefasst machen (Foto: Deutsche Bahn)
WOCHENBLATT

Im Zuge der Elektrifizierung der Südbahn kommt es ab dem 17. Februar zu einer Sperrung des Streckenabschnitts zwischen Aulendorf und Ravensburg.

Aulendorf/Ravensburg – Der Ausbau auf der Südbahn liegt weiter im vorgesehenen Terminplan. Im nächsten Schritt geht es nun im Frühjahr 2020 planmäßig auf den rund 20 Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen Aulendorf und Ravensburg. Der Schwerpunkt der Arbeiten liegt im Zeitraum März – Juli.Bereits ab 17. Februar beginnen in den Bahnhöfen Aulendorf und Ravensburg aber schon die ersten Arbeiten zum Bau der Oberleitung.

Um im Interesse der Bahnkunden den Zugverkehr tagsüber weiterführen zu können, sind diese Arbeiten in den Nachtstunden außerhalb des Zugverkehrs eingeplant. Dabei kommen im Bahnhofsbereich auch Großbaugeräte zum Einsatz, so daß eine zeitweise Beeinträchtigung z. B. durch Lärmentwicklung leider nicht vermieden werden kann. Auf der Strecke zwischen Aulendorf und Ravensburg läuft dann von 2. März bis 12. Juli 2020 der Neubau der Oberleitung, darüber hinaus werden auch Kabel- und Gleisbauarbeiten durchgeführt. Zudem wird in Aulendorf mit dem Neubau einer Straßenüberführung und in Fronreute mit dem Rückbau einer Fußgänger-brücke begonnen. Die Stellwerke in Aulendorf und Bad Schussenried werden teilerneuert und zur Stromversorgung entsteht in der Nähe von Niederbiegen zudem ein neues Umrichterwerk.

Schienenersatzverkehr ab 2. März bis 12. Juli

Um diese umfangreichen Arbeiten durchführen zu können, ist eine Sperrung der Strecke notwendig. Für Ihre Fahrgäste haben die Deutsche Bahn (DB) und die Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) gemeinsam einen Schienenersatzverkehr (SEV) zwischen Aulendorf und Ravensburg eingerichtet. Es fahren Schnellbusse ohne Halt sowie Busse mit Unterwegshalt in Mochenwangen, Niederbiegen und Weingarten. Die Busse sind entsprechend beschildert. Alle Busse erreichen jeweils die Zuganschlüsse in Aulendorf bzw. Ravensburg zur Weiterfahrt. Informationen zu aktuellen Verbindungen sind auch immer unter https://bauinfos.deutschebahn.com zu finden.Nicht immer können Ersatzbusse die Haltestellen direkt am Bahnhof anfahren. Die Haltestellen der Ersatzbusse auf einen Blick: Aulendorf, Busbahn-hof Bussteig 3; Mochenwangen, Alte Kirche; Baienfurt, Niederbiegen (Schussentalstraße); Weingarten, Charlottenplatz; Ravensburg, Escher-Wyss-Straße.

Wochenblatt