Ausgaben

Lange Nacht der Museen im Dreiländereck

Lange Nacht der Museen im Dreiländereck
Ebenfalls in der Hundertwasser-Ausstellung zu sehen ist dieser Siebdruck in 29 Farben aus dem Jahr 1971 (Foto: Ulrich Stock)

An diesem Samstag (5. Oktober) findet im Dreiländereck wieder die „Lange Nacht der Museen“ statt, an der sich auch die Stadt Lindau beteiligt. 

Lindau – Im Kunstmuseum am Inselbahnhof tauchen die Gäste ein in die farbenprächtige Bilderwelt der Sonderausstellung „Friedensreich Hundertwasser – Traumfänger einer schöneren Welt“, die zuletzt bis 6. Oktober verlängert wurde. Dort gibt es auch jede Stunde Kurzführungen. Im selben Gebäude öffnet das Stadtarchiv seine Pforten und informiert anschaulich über die Arbeit im zentralen Gedächtnisspeicher der Inselstadt. Und in der Galerie Skulpturale, ebenfalls auf der Insel, wird Kunst „… Aus dem Nichts“ von Wolfgang Überhorst präsentiert. Einen exklusiven Blick hinter die Kulissen gewährt das neu gebaute Museumsdepot. Abseits der üblichen Routen am Stadtrand gelegen ist das Depot mit einem kostenfreien Shuttlebus, der am Lindauer Hauptbahnhof abfährt, zu erreichen. Tickets gibt’s im Kunstmuseum am Inselbahnhof.

Ulrich Stock