Ausgaben

Kommunalwahl Landkreis Lindau

Kommunalwahl Landkreis Lindau
(Bild: Adobe Stock)

Lindau – Am Sonntag, 15. März, finden in ganz Bayern Kommunalwahlen statt. Für die Bürger und Bürgerinnen im Landkreis Lindau bedeutet dies ein wahrer Wahlmarathon. Es gibt insgesamt vier Stimmzettel, denn neben Landrat, Kreistag, Gemeinderäten und Stadträten sind auch Bürgermeister zu wählen.

Erstmals seit fast 60 Jahren finden in Lindau die Oberbürgermeister- und die Stadtratswahl wieder zeitgleich statt, da OB Gerhard Ecker sein Amt vorzeitig zur Verfügung stellte. Wahlberechtigt ist, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat und die deutsche bzw. EUStaatsangehörigkeit besitzt.

So wird gewählt

Landrat: Für dieses Amt gibt es zwei Kandidaten – Amtsinhaber Elmar Stegmann (CSU) und Herausforderer Rainer Rothfuß (AFD). Die Wähler haben hier nur 1 Stimme.

Bürgermeister/ Oberbürgermeister: In Lindau bewerben sich 5 Kandidaten/-innen für den Posten des Oberbürgermeisters, in Lindenberg kandidiert einzig Amtsinhaber Eric Ballerstedt für den Bürgermeister. In allen anderen Gemeinden gibt es ein oder zwei Bürgermeister-Kandidaten. Auch hier darf nur 1 Bewerber/in angekreuzt werden.

• Stadtrat/Gemeinderat: Hier richtet sich die Zahl der zu vergebenden Stimmen danach, wie viele Mitglieder das jeweilige Gremium umfasst. Für den Stadtrat in Lindau und in Lindenberg sind das 30 bzw. 24 Stimmen, bei den Gemeinden entsprechend weniger.

Kreistag: Insgesamt 60 Kreisräte/- innen sind zu wählen. Wie bei der Stadt- bzw. Gemeinderatswahl können sämtliche Stimmen im Ganzen vergeben werden, indem man ganz oben auf einer Liste ein Kreuz macht. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, zu panaschieren (Stimmen listenunabhängig auf einzelne Kandidat/-innen verteilen) und zu kumulieren (einzelnen Personen bis zu drei Stimmen geben, gekennzeichnet durch die Zahlen 1, 2 oder 3).

Briefwahl

Wer gemütlich zu Hause seine Kreuzchen machen will, kann auch die Briefwahl nutzen. Sie kann beim jeweiligen Wahlamt beantragt werden. Wahlbriefe müssen bis spätestens 15. März, 18.00 Uhr, beim Wahlamt im Rathaus eingegangen sein.