Ausgaben

Claudia Alfons gewinnt OB-Stichwahl in Lindau

Claudia Alfons gewinnt OB-Stichwahl in Lindau
Claudia Alfons (Bild: Ulrich Stock)

Lindau – Die neue Oberbürgermeisterin (OB) der Stadt Lindau heißt Claudia Alfons. Die 37-Jährige konnte sich bei der Stichwahl am Sonntag gegen ihren Kontrahenten Mathias Hotz (35) klar durchsetzen. Laut vorläufigem Endergebnis erhielt Alfons 52,7 Prozent der Stimmen, Hotz kam auf 47,3 Prozent. Auf Alfons entfielen 6147 Stimmen, auf Hotz 5512 Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 59,1 Prozent.

Claudia Alfons, die für FDP, Lindau Initiative und Bürger Union kandidierte, ist Richterin am Landgericht München. Sie ist in Weißensberg (bei Lindau) geboren und hat in Lindau Abitur gemacht. Die Juristin wird mit Stichtag 1. Mai 2020 das Oberbürgermeisteramt von Gerhard Ecker übernehmen, der die Bodenseestadt insgesamt acht Jahre regierte und etliche Großprojekte wie beispielsweise die Erweiterung der Inselhalle, die Lindauer Therme oder auch die beiden Bahnunterführungen zur Insel auf den Weg brachte.

Beim ersten Wahlgang vor zwei Wochen, bei dem insgesamt fünf Kandidat/-innen gegeneinander angetreten waren, hatte Hotz vor seiner Mitbewerberin noch 18 Stimmen Vorsprung. Hotz, der für CSU, Freie Bürgerschaft und Junge Aktive Lindau kandidierte, ist Rechtsanwalt in einer Lindauer Kanzlei.

Die Stichwahl fand – wie überall in Bayern – unter nie dagewesenen Umständen statt. Wegen der Corona-Pandemie gab es keine Wahllokale, abgestimmt werden konnte nur per Briefwahl. Wegen des Versammlungsverbots konnte der Wahlkampf in den vergangenen beiden Wochen nur „online“ geführt werden.