Ausgaben

Chill-Out mit OB-Kandidatin Alfons

Chill-Out mit OB-Kandidatin Alfons
Claudia Alfons im Austausch mit der jungen Generation (Foto: PR)
WOCHENBLATT

Ende August hatte die unabhängige OberbürgermeisterKandidatin Dr. Claudia Alfons die Lindauer Jugendlichen zu einem Chill-Out auf dem Vorplatz der Cafe-Bar Loge1 eingeladen. Das Wetter spielte mit und so konnten sich an dem lauen Spätsommerabend 25 Jugendliche mit Claudia Alfons austauschen.

LINDAU – Es kam zu wirklich ernsthaften Gesprächen, in denen einerseits die Jugendlichen ihrem Gefühl Ausdruck verliehen, dass es in Lindau „immer nur um’s Parken“ geht, andererseits aber Claudia Alfons diese Mädchen und Jungen dazu aufrief, sich einzubringen:

„Es geht nicht ohne euch. Wir brauchen die junge Generation, um die Demokratie, den Umweltschutz und die europäische Idee zu stärken und weiterzuentwickeln.“ „Auch wenn Lindau wunderschön ist und viele hier verwurzelt sind, müssen auch wir unseren jungen Linaudern Angebote machen, zu bleiben. Dazu gehören für mich gute Bildungsangebote, Berufsmöglichkeiten und natürlich Freizeitangebote, die diesen Namen auch verdienen“, so Alfons weiter.

Obwohl sich die bayerische Jugend per Gesetz erst mit 18 Jahren aktiv in die Kommunalpolitik einmischen kann, sei es als Wähler oder als Kandidaten, hat gerade sie Wünsche und Ideen, die nicht immer direkt Eingang in die Überlegungen von Politik und Verwaltung fi nden. „Daran will ich aufjedenfall etwas ändern und ich werde im Herbst u.a. auch dazu meine Vorstellungen präsentieren“, so die unabhängige Oberbürgermeisterkandidatin. Die laue Spätsommernacht trug übrigens das ihre dazu bei, dass man erst kurz vor Mitternacht auseinanderging. Die ChillOuts wird Alfons auf jeden Fall weiterführen, auch als Oberbürgermeisterin.

pm