Ausgaben

Bürger stimmen im Dezember über Parkhaus ab

Bürger stimmen im Dezember über Parkhaus ab
Die Initiatoren des Bürgerbegehrens (Foto: ust)

LINDAU – Jetzt ist der Bürgerentscheid „Karl-Bever-Platz“ fix, bei dem die Lindauer und Lindauerinnen über den Bau eines Parkhauses und eines Hotels, unmittelbar vor der Insel gelegen, abstimmen sollen. Der Stadtrat hat am Mittwochabend (25. September) mehrheitlich ein sogenanntes Ratsbegehren beschlossen und gleichzeitig den 1. Dezember 2019 als Termin für den Bürgerentscheid festgelegt. Tags zuvor hatten die Initiatoren des Bürgerbegehrens in der Stadtverwaltung eine Mappe mit über 2200 Unterschriften übergeben. Damit wurde die notwendige Zahl von etwa 1700 Unterschriften weit übertroffen.

Mit seinem Beschluss zum Ratsbegehren hat der Stadtrat auch die Fragestellung zum Bürgerbegehren 1 zu 1 übernommen. Somit darf die Lindauer Bürgerschaft am ersten Sonntag im Dezember über folgende Frage abstimmen: „Sind Sie dafür, den Karl-BeverPlatz von neuen mehrgeschossigen Baukörpern freizuhalten?“ Die Stadt argumentiert, dass durch den Wegfall der Parkplätze auf der Hintern Insel – bedingt durch die Gartenschau 2021 und die spätere Wohnbebauung – ersatzweise bis zu 700 Parkplätze in Inselnähe errichtet werden müssen. Das aber lehnen die Initiatoren des Bürgerbegehrens ab. Sie sprechen beim geplanten Parkhaus von einem „Betonklotz“, der 70 Meter lang, 40 Meter breit und nahezu 20 Meter hoch sein würde.

Ulrich Stock