Ausgaben

Landesgartenschau Überlingen wohl erst 2021

Landesgartenschau Überlingen wohl erst 2021
(Bild: Adobe Stock)
WOCHENBLATT

Überlingen – Oberbürgermeister Jan Zeitler und der Überlinger Gemeinderat haben sich am Mittwochabend einstimmig dafür ausgesprochen, die eigentlich am Donnerstag, 23. April beginnende Landesgartenschau erst im kommenden Jahr 2021 stattfinden zu lassen.

Das letzte Wort, ob es tatsächlich zur Verschiebung kommt, hat nun das Land Baden-Württemberg, der als offizieller Ausrichter der Veranstaltung fungiert. Sollte es zur Verschiebung auf das nächste Jahr kommen, würde das – Stand heute – Mehrkosten in Höhe von 5,8 Millionen Euro bedeuten. Die bisher verkauften Tickets und Dauerkarten – immerhin fast 60.000 Stück – behalten ihre Gültigkeit. Das Land sicherte zu, die LGS2020-GmbH finanziell zu unterstützen.