Ausgaben

Die Burg Meersburg hat wieder geöffnet

Die Burg Meersburg hat wieder geöffnet
(Bild: Burg Meersburg)
WOCHENBLATT

Meersburg – Die Burg Meersburg wirbt eigentlich mit „Deutschlands älteste bewohnte Burg, ganzjährig, täglich, durchgehend geöffnet“. Leider galt diese Aussage die letzten Wochen aufgrund der Corona-Verordnung der Landesregierung nicht.

Ab Freitag den 8. Mai wird das schwere mit Eisen beschlagene Eingangstor der Burg an der ehemaligen Zugbrücke wieder geöffnet. Besucher können dann die Burg im selbständigen Rundgang durch die 36 Räume des Museums nach langer Zeit wieder erkunden, allerdings unter Einhaltung von Hygienevorschriften.

Der Rundgang führt auch durch das Sterbezimmer der Annette von Droste-Hülshoff und durch die Räume, in denen die berühmte deutsche Dichterin einst gelebt und gewirkt hat.

Das Museum ist eigentlich täglich geöffnet, allerdings bleibt es im Mai noch montags und dienstags geschlossen. Die Öffnungszeiten sind ab 9:00 Uhr durchgehend bis 18:30 Uhr, der letzte Einlass ist 30 Minuten vor Schließung.

Themenführungen sind leider noch nicht möglich, auch bereits gebuchte und bestätigte Sonderführungen können noch nicht stattfinden.

Das Burg-Café bleibt bis voraussichtlich Ende des Monats Mai geschlossen.