Ausgaben

Zu Pfingsten startet der Zeppelin in die Flugsaison 2020

Zu Pfingsten startet der Zeppelin in die Flugsaison 2020
(Bild: Forschungszentrum-Jülich / Ralf-Uwe Limbach)
WOCHENBLATT

Friedrichshafen – Es ist soweit: In wenigen Tagen startet der Zeppelin in die Flugsaison 2020. Am Freitag, 29. Mai 2020, geht es am Heimatstandort in Friedrichshafen wieder los. Bereits einen Tag früher, am Donnerstag, 28. Mai 2020, beginnen die Zeppelin-Flüge ab Mönchengladbach und am Wochenende nach Pfingsten startet das Luftschiff ab Bonn/Hangelar.

“Damit sich unsere Passagiere bei ihrem Flugerlebnis auch sicher fühlen können, haben wir ein umfassendes Hygiene- und Abstandskonzept eingeführt,” erklärt Eckhard Breuer, Geschäftsführer der Deutschen Zeppelin-Reederei. “Dazu gehört insbesondere, dass wir vorläufig die Zahl der Passagiere an Bord auf 8 begrenzen werden – normalerweise sind es 14.”

Auch am Boden beim Check-in, während des Boardings, im Passagierbus und in unserem Restaurant mit Außenterrasse steht genügend Platz zur Verfügung, um Abstand zu halten. Darüber hinaus gilt in allen Bereichen für Gäste und Gastgeber die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes. Auch Handdesinfektion steht zur Verfügung. Im Restaurantbereich darf der Gast den Mund-Nase-Schutz abnehmen, sobald er an einem Tisch platzgenommen hat.

“Das ganze Zeppelin-Team steht in den Startlöchern! Wir freuen uns unglaublich darauf, das Luftschiff bald in die Luft zu bringen und wieder Gäste bei uns begrüßen zu dürfen,” so Breuer über die Vorfreude seiner Mannschaft.

Alle Informationen rund um die Rundflüge, die Zeppelin-Welt sowie das Hygiene- und Abstandskonzept gibt es auf der Website der Deutschen Zeppelin-Reederei: www.zeppelinflug.de