Ausgaben

Autokino geht in die zweite Runde

Autokino geht in die zweite Runde
(Bild: screenshot)
WOCHENBLATT

Friedrichshafen – Das Kulturbüro Friedrichshafen, die Kulturhaus Caserne gGmbH und der culturverein caserne e.V. haben gemeinsam ein unterhaltsames Programm für das noch junge Autokino in der Messe Friedrichshafen gestaltet.

In Kooperation mit der Messe Friedrichshafen und der Firma Organissimo ist das Projekt „Autokino“ vergangene Woche in der Messehalle A1 erfolgreich gestartet. Alle Partner verfolgen das gemeinsame Ziel, kulturelle Abwechslung für jeden in Zeiten der Corona-Pandemie zu bieten. Und die bisherigen Besucherzahlen geben dieser Initiative recht.

Die erste Woche des Autokinos auf dem Messegelände Friedrichshafen war ein voller Erfolg. Nach ausverkaufter Premiere am Donnerstag, dem 30. April stieg das Filmfieber weiter an. Bereits am ersten Wochenende liefen zehn Vorführungen mit 3.615 Besuchern und 1.512 Fahrzeugen. „Unsere Auslastung war immens hoch und sehr erfreulich“, stellt Messechef Klaus Wellmann fest. Ab Donnerstag, 7. Mai, wird ein neues Programm für alle Kinoliebhaber gespielt. „Wir freuen uns, durch das Autokino und dem Online-Ticketverkauf allen Filmbegeisterten auch in Zeiten wie diesen Spaß und Unterhaltung bieten zu können“, erklärt Lars Jansen, Leiter der Abteilung Gastveranstaltungen. Pro Vorstellung können Zuschauer in bis zu 170 Fahrzeugen in der Zeppelin Cat Halle A1 das Kinofeeling der etwas anderen Art genießen.

Mit der gebündelten Kompetenz von Kulturbüro, Kulturhaus Caserne gGmbH und culturverein caserne e. V. ist ein vielfältiges Programm für die kommenden Wochen zusammengestellt worden.

Immer donnerstags gibt es Literatur-, Musik- oder Tanzverfilmungen. Gezeigt werden hier zum Beispiel literarische Bestseller wie „Der Vorleser“ (07.05. 20:15h), fantastisch besetzt mit Kate Winslet, David Kross, Ralph Fiennes und Bruno Ganz. Ebenfalls donnerstags auf dem Programm stehen große Opern wie „Der Freischütz“, eine Filmadaption der deutschen romantischen Oper schlechthin, die mit einer brillanten Besetzung glänzt. Alternativ gibt es Filmportraits berühmter Kulturschaffender wie jenes der Tänzerin Pina Bausch „Pina“, die mit ihrem Wuppertaler Tanzensemble in den 1970er Jahren die internationale Tanzszene prägte.

Am Freitagabend folgen aktuelle Highlights aus der Arthaus-Kinoreihe. Gezeigt werden hier u. a. der preisgekrönte Streifen „Once Upon a Time in Hollywood“ von Star-Regisseur Quentin Tarantino, in dem es um den Mord der Manson-Gruppe an der Schauspielerin Sharon Tate geht. Mit gleich vier Oscars wurde „Bohemian Rhapsody“ ausgezeichnet – ein Filmdrama, das äußerst unterhaltsam und natürlich mit viel Musik die Geschichte der Gruppe Queen auf die Leinwand bringt. Ebenfalls zu sehen ist in dieser Reihe „The Peanut Butter Falcon“, ein Roadmovie über den 22-jährigen Zak mit Down-Syndrom, sowie die südkoreanische Gesellschaftssatire „Parasite“ (08.05., 20:15h), die ebenfalls vier Oscars erhielt.

Der Dienstag bringt eine handverlesene Auswahl an Klassikern der Filmgeschichte. Den Start macht der unnachahmliche Gangsterfilm „Pulp Fiction“ (12.05., 20:15h), der in nicht-chronologischer Reihenfolge, mit skurrilen Dialogen, überzeichneter Gewaltdarstellung und schrägem Humor verschiedene Handlungsstränge verfolgt. Kultstatus erreichte nicht zuletzt die Tanzszene von John Travolta und Uma Thurman. „The Big Lebowski“ von Ethan und Joel Coen, eine Hommage an den Film Noir, ist ein amüsanter Streifen über den unzählige „White Russians“ trinkenden Alt-Hippie Dude, der unversehens in einen Kriminalfall verwickelt wird. Jim Jarmusch erzählt in dem großartigen Episodenfilm „Night on Earth“ fünf Geschichten, die zeitgleich, aber in unterschiedlichen Teilen der Welt, in einem Taxi spielen. Nicht zuletzt wunderbare Filmmusik hat „Wild at Heart“ von David Lynch zu bieten, eine bizarre Mischung aus Liebesfilm, Krimi und Roadmovie.

Auch die kleinen Zuschauer dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Kinoprogramm freuen: Gezeigt werden u. a. „Lassie – Eine abenteuerliche Reise“ (07.05., 14:30h + 09.05., 14:15h + 10.05., 17h), eine ebenso spannende wie bewegende Geschichte über einen zwölfjährigen Jungen und seinen Hund. Geplant sind darüber hinaus die Kinderfilme „Zu weit weg“, „Meine unverwechselbare Woche mit Tess“ und natürlich „TKKG 2“.

Neben dem Programm von Kulturbüro, Kulturhaus Caserne gGmbH und culturverein caserne e. V. bietet auch die Messe Friedrichshafen diverse Kinofilme an.

Tickets und ausführliche Informationen zu allen Filmen gibt es unter www.autokinofn.de. Dort finden sich auch die Corona-bedingten Bestimmungen für den Besuch des Autokinos.