Ausgaben

Stadt schließt städtische Gebäude und sagt Veranstaltungen ab

Stadt schließt städtische Gebäude und sagt Veranstaltungen ab
(Bild: Adobe Stock)
WOCHENBLATT

Ochsenhausen – Die Stadtverwaltung Ochsenhausen hat beschlossen, ab Dienstag, 17. März 2020, alle städtischen Hallen zu schließen. Dies betrifft nicht nur Veranstaltungen, sondern auch den Übungsbetrieb der Vereine und die Kurse des Bildungswerks. Auch die Schulen und Kindergärten und die Jugendmusikschule bleiben geschlossen.

Betroffen ist auch die Ausstellung in der städtischen Galerie im Fruchtkasten des Klosters. Die Schließung soll vorerst bis 19. April gelten. Ebenfalls geschlossen werden ab Dienstag, 17. März 2020, das Rathaus und die Ortsverwaltungen in Mittelbuch und Reinstetten. Die Bürger werden gebeten, in dringenden Angelegenheiten einen telefonischen Termin zu vereinbaren. Die Mitarbeiter der Verwaltung sind unter folgenden Nummern telefonisch erreichbar: 07352 9220-0, 07352 9220-24 oder 07352 9220-25. Auch diese Maßnahme soll vorerst bis 19. April gelten.

Zum Schutz der Bürger und der Mitarbeiter sollen Kontakte zu möglicherweise infizierten Personen so weit wie möglich vermieden werden um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Alle sind aufgefordert, neben den üblichen Hygieneregeln wie gründliches Händewaschen mit Seife und Beachten der Nies- und Hustenetikette (nicht in die Hände, sondern in die Armbeuge niesen oder husten), bei Krankheitssymptomen zuhause zu bleiben. Wer zudem in den letzten 14 Tagen in einem durch das Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet war, sollte ebenfalls vorsorglich zuhause bleiben.

„Wir sind uns bewusst, dass die getroffenen Maßnahmen einen großen Einschnitt in das soziale Leben der Bürgerinnen und Bürger bedeutet“, so Bürgermeister Andreas Denzel, „aber um die Ausbreitung des Virus möglichst zu verlangsamen, sind sie derzeit notwendig“. „Wir bitten auch alle Arbeitgeber, ihre Mitarbeiter, die aus Risikogebieten zurückkehren oder die ihre Kinder zuhause betreuen müssen, nach Möglichkeit freizustellen oder Home office anzubieten.

“ Sowohl beim Kreisgesundheitsamt als auch bei der Stadtverwaltung wurden Koordinierungsgruppen gebildet, die die aktuelle Lage beobachten und je nach Bedarf über weitere Maßnahmen entscheiden. Die Stadtverwaltung beantwortet Fragen zum Corona-Virus auch telefonisch unter 07352 9220-20.

Ebenso informieren sowohl die Stadtverwaltung als auch das Kreisgesundheitsamt laufend im Internet unter www.biberach.de oder www.ochsenhausen.de.