Ausgaben

Wochenmarkt wird auf den Kirchplatz ausgeweitet

Wochenmarkt wird auf den Kirchplatz ausgeweitet
(Bild: Oliver Hofmann)
WOCHENBLATT

BIBERACH – Seit vergangener Woche sind durch die Öffnung des Einzelhandels wieder mehr Menschen in der Biberacher Innenstadt unterwegs. Um den geforderten Mindestabstand von 1,5 Metern auf dem Wochenmarkt einhalten zu können und zur Beseitigung von Engstellen, wird ab Samstag der Markt auf den Kirchplatz ausgeweitet.

Die Imbissstände, die üblicherweise auf dem Kesselplatz stehen, bleiben auch künftig an diesem Standort. Die übrigen Imbissstände sowie die Gärtnereien werden ihre Stände bis auf weiteres auf dem südlichen Kirchplatz aufschlagen. Durch diese sortimentsbedingte Verlegung können Marktbesucher „ihre Stände“ möglichst schnell finden und Imbissstände können für ihre Kunden auch in Warteschlangen den notwendigen Mindestabstand sicherstellen.

Auf Wochenmärkten besteht nach der Corona-Verordnung keine Pflicht zum Tragen von Alltagsmasken oder anderen Mund-Nasen-Bedeckungen, je nach Besucherfrequenz empfiehlt es sich jedoch, einen entsprechenden Schutz zu tragen.