Ausgaben

Trotz Frühlingswetter dürfen Spiel- und Sportplätze nicht genutzt werden

Trotz Frühlingswetter dürfen Spiel- und Sportplätze nicht genutzt werden
Auch der Skaterplatz darf aktuell noch nicht benutzt werden. (Bild: Stadt Biberach)
WOCHENBLATT

Biberach – Das gute Wetter lockt am Wochenende sicher viele nach draußen. Die Stadtverwaltung macht aus diesem Grund darauf aufmerksam, dass Spiel- und Sportplätze nach wie vor aufgrund des Versammlungsverbots der Corona-Verordnung nicht genutzt werden dürfen.

Um dies zu verdeutlichen, hat die Stadtverwaltung häufig genutzte Anlagen wie den Skaterplatz mit Zäunen abgesperrt. Das Betretungsverbot gilt jedoch auch für nicht abgesperrte Einrichtungen. Auch wenn es bei schönem Wetter besonders schwerfallen mag, was allen durchaus bewusst ist, appelliert die Stadtverwaltung, die Verbote zum Schutz aller aber auch jedes Einzelnen zu beachten. Die Anlagen werden auch an den Wochenenden von städtischen Mitarbeitern und bei Bedarf von der Polizei kontrolliert. Wer sich trotz Verbots auf Spielplätzen und Sportanlagen aufhält oder gar widerrechtlich Zugang verschafft, muss mit Bußgeldern von 100 bis 1000 Euro je Person rechnen. Denn Verstöße gegen das Versammlungsverbot sind kein Kavaliersdelikt, sondern gefährden die Allgemeinheit.