Ausgaben

Täglich gibt es „Post von Willi“

Täglich gibt es „Post von Willi“
Willi Wunsch mit den Erzieherinnen (Bild: Stadt Biberach)
WOCHENBLATT

Biberach- Die Erzieherinnen und Erzieher der städtischen Kindertagesstätte in der Wielandstraße haben sich was Besonderes für ihre 60 Kindergartenkinder ausgedacht, um in Kontakt zu bleiben. Es gibt eine tägliche „Post von Willi“.

Willi Wunsch ist eine Handpuppe, die allen Kitakindern ans Herz gewachsen ist, sie ist Maskottchen für regelmäßige AG-Angebote in der Kita. Willi schickt per E-Mail täglich Anregungen zum Basteln, Backen, Experimentieren, Tanzen, Rätseln, Singen und vielem mehr, auf die Kinder und Eltern mittlerweile schon warten. „Wir bekommen sehr viele positive Rückmeldungen, sogar Postkarten haben wir schon bekommen“, berichtet Birgit Scharch, die Leiterin der Einrichtung.

Die Kinder schicken Fotos zurück, die sie bei der Umsetzung der täglichen Anregung zeigen, das animiert die Kolleginnen zu immer neuen Ideen für die Kinder. Die Horte Gaisental und Birkendorf, die ebenfalls zur städtischen Kindertagesstätte gehören, erfreuen ihre Kinder mit „Post aus dem Geistertal“ und „Billy Bido“ nahezu täglich mit Anregungen für die verbleibende Zeit, wenn die Hausaufgaben erledigt sind! Auch der Hort Braithschule im Mondgebäude startet mit einer Wochenpost „Neues vom Mond“.

So viel begeisterte Rückmeldung bereitet allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben all den notwendigen Aufbauarbeiten, Planungsarbeiten und natürlich der Notbetreuung für einige Kinder sehr viel Freude.
Wie Willi Wunsch zum Beispiel beschreibt, wie man mit der Fadentechnik ein Blumenbild basteln kann, findet sich hier https://www.dropbox.com/s/8qddhyo7fqxy2nc/Fadentechnik. Wer sich seinen eigenen aktiven Vulkan bauen möchte, erfährt hier https://www.dropbox.com/s/izriexdloncuugu/18.03.2020%20Vulkananleitung.docx?dl=0 wie das geht.