Ausgaben

Politik zu Neujahr

Politik zu Neujahr
Am Samstag (Foto: PR)
WOCHENBLATT

Die Parteien laden zu ihren  Neujahrsempfängen – und haben prominente Redner an Land gezogen. 

Kreis Biberach – Der Orts- und Kreisverband der FDP macht  seinen Neujahrsempfang am  Freitag, 17. Januar, ab 19 Uhr, traditionell im Biberacher Museum.  Gastredner wird dieses Jahr Dr. Hans-Ulrich Rülke, Landtagsabgeordneter und  Vorsitzender der FDP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg sein. Im Anschluss ist Gelegenheit zu einer Führung durch die Ausstellung „Ins Licht gerückt! Künstlerinnen Oberschwaben 20. Jahrhundert“.

Alle Bürger sind eingeladen, betont die FDP. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht ist die Rednerin beim Neujahrsempfang des SPD-Kreisverbands am  Samstag, 18. Januar, um 19 Uhr im Hans-Liebherr-Saal der Biberacher Stadthalle. Sie spricht und diskutiert über aktuelle politische Herausforderungen für die Große Koalition und die dazu nötigen neuen Akzente aus SPD-Sicht, teilt der  SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster mit. Die 54-jährige Rechtsanwältin Christine Lambrecht ist seit 1998 SPD-Bundestagsabgeordnete des südhessischen Wahlkreises Bergstraße und seit Juni Bundesministerin für Justiz und Verbraucherschutz.

Die Diskussion wird von Dagmar Neubert-Wirtz moderiert, Sophia Lorenz trägt einen Poetry Slam vor. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von den „Biberkings“, einer Gruppe der Biberacher Musikschule und der Schwarzbachschule.Die Biberacher CDU veranstaltet ihren Neujahrsempfang  am  Sonntag, 2. Februar, 10.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Martin in Biberach.

Als Hauptredner zugesagt hat der Chefredakteur der Schwäbischen Zeitung Dr. Hendrik Groth. Die Grünen haben bis Redaktionsschluss keinen Neujahrsempfang gemeldet. Ihr großer Tag ist sowieso der Aschermittwoch. Da spricht traditionell Winfried Kretschmann in der volbesetzten Biberacher Stadthalle.

pr