Ausgaben

Museum Biberach wieder geöffnet

Museum Biberach wieder geöffnet
Installationsansicht der Sektion „Textiles“ in der Ausstellung „Ins Licht gerückt“ (Bild: Stadt Biberach)
WOCHENBLATT

BIBERACH (bma) – Seit dem 17. März war es geschlossen. Endlich – am Dienstag, den 12. Mai 2020 – öffnet das Biberacher Museum wieder, wenn auch eingeschränkt. Veranstaltungen müssen bis auf weiteres unterbleiben und nur einer begrenzten Zahl an Besuchern darf Einlass gewährt werden.

Entsprechend den Handlungsempfehlungen des Museumsverbandes und der Landesregierung hat das Museum Biberach ein Schutzkonzept erarbeitet, das den Besuchern wie den Mitarbeitern größtmögliche Sicherheit bietet. Das beinhaltet zuerst die Schulung der Mitarbeiter sowie die Aufstellung von Plexiglasscheiben und Desinfektionsspendern. Außerdem werden nur maximal 50 Personen zu einer Zeit ins Museum eingelassen, damit die Abstandsregelungen überall eingehalten werden können. Daher muss auch kein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Veranstaltungen dürfen zunächst keine durchgeführt werden. Auch das Café bleibt geschlossen.

Alle Ausstellungen sind zugänglich, insbesondere auch die laufende Sonderausstellung „Ins Licht gerückt – Künstlerinnen Oberschwaben 20. Jahrhundert“. Sie wird bis zum 18. Oktober verlängert, so dass die Hoffnung erhalten bleibt, dass auch in dieser bemerkenswerten Ausstellung noch Führungen und Veranstaltungen möglich sein werden.

Die Öffnungszeiten des Museums sind auf der Internetseite des Museums unter www.museum-biberach.de abrufbar.