Ausgaben

Herausragende Angebote für Kinder

Herausragende Angebote für Kinder
Sabine Engelhadt (v.li) und Lucia Authaler freuen sich über die Auszeichnung. (Bild: Stadt Biberach)
WOCHENBLATT

Biberach – Das Lokale Bündnis für Familie der Stadt Biberach ist von der Bundesinitiative als „Bündnis des Monats März“ ausgezeichnet worden. In der Begründung heißt es, das Bündnis punkte mit herausragenden Angeboten und Lösungen für die Betreuung von Familien in Biberach. Im Interview erklären Sabine Engelhardt und Lucia Authaler die ausgezeichneten Angebote.

Frau Engelhardt, für was genau ist das Bündnis ausgezeichnet worden?
Es betrifft drei hilfreiche und bewährte Maßnahmen unserer Initiative: die KinderNotBetreuung, die Infobroschüre „Ferien & Spaß“ und unseren Familien-Jugend-Kindertag, FaJuKi. Ziel der KinderNotBetreuung ist es, für familiäre Notfälle eine Betreuungslösung in Biberach anbieten zu können. Wenn in Notfallsituationen die familiären Netzwerke wie Nachbarschaft, Großeltern oder auch der Kindergarten nicht mehr greifen, können Eltern Unterstützung durch die KinderNotBetreuung nutzen. Wenn eine Familie neu zugezogen ist oder ein Notfall akut auftritt, fehlt häufig kurzfristige Hilfe.

Wer organisiert die KinderNotBetreuung?
Das Familienzentrum Biberach e. V. organisiert sie. Gegen einen kleinen Obolus steht das flexible Angebot den Familien täglich von früh morgens bis spät abends zur Verfügung. Besonders wichtig ist uns dabei, dass die Betreuung in der gewohnten Umgebung der Kinder stattfindet. Über einen Adressenpool kompetenter Frauen wird im Akutfall Hilfe für die betroffenen Familien vermittelt.

Frau Authaler, auch die Infobroschüre „Ferien & Spaß“ geht auf die Initiative des Bündnisses zurück. Was ist denn so besonders an diesem Heft?
Dass wir damit sehr früh dran sind. Das Heft stellt zu Beginn jedes Jahres für Biberach und Umgebung Ferienangebote zusammen. So können sich die Familien frühzeitig informieren. Das ist oft für sie wichtig, da sie die Betreuung für ihre Kinder in den rund 13 Ferienwochen planen müssen. Das Heft liegt im Rathaus und in den öffentlichen Einrichtungen aus und ist über die Internetseite www.familie-in-biberach.de zugänglich.

An welches Alter richtet sich das Angebot?
Die Bandbreite der Angebote ist groß: für Kinder vom Grundschulalter bis hin zu Jugendlichen. Mit Theater, Segeln, Kanufahren, Tennis und vielem mehr können Kinder und Jugendliche schöne Ferien verbringen. Auch Unternehmen bieten Ferienangebote, allerdings in der Regel nur für die Familien ihrer Beschäftigten. So ist Boehringer Ingelheim Mitglied im Bündnis. Die meist sportlichen Angebote werden mit Unterstützung von qualifiziertem Fachpersonal umgesetzt. In der Regel sind die Angebote für die Kinder der Mitarbeitenden, wenn es noch freie Plätze gibt, steht das Angebot allerdings allen Familien zur Verfügung.

Frau Engelhardt, Ihnen liegt der Familien-Jugend-Kindertag, FaJuKi, besonders am Herzen. Warum?
Weil er für einen Tag im Sommer so viele unterschiedliche Kinder und Erwachsene zusammenbringt, dieses Jahr wird es das elfte Mal sein. Organisiert wird das Ganze von einem Team, darunter viele Unterstützerinnen und Unterstützer des Lokalen Bündnisses für Familie und aus dem Jugendbereich. Am „Ratzengraben“ stehen dann über 25 Stände. Die Kinder können sich hier in der verkehrsfreien Umgebung selbstständig an verschiedenen Mitmachaktionen beteiligen. Ein Highlight war im letzten Jahr zum Beispiel der Kletterturm, der vom Deutschen Alpenverein angeboten wird. Darüber hinaus wird gemalt, gebastelt und gespielt.

Info:
Vor 14 Jahren haben Lucia Authaler und Ursula Schmid-Berghammer (Büro Sozialnetz Biberach) beschlossen, das Lokale Bündnis Familie Biberach zu gründen. Vor der Gründung gab es viele Institutionen in Biberach, die mit Familien zu tun hatten, jedoch fehlte ein Miteinander.

Seit der Gründung ist viel passiert und dem Bündnis ist es mit Bravour gelungen, verlässliche Strukturen und Netzwerke zu schaffen. Das Lokale Bündnis hat viele örtliche Unterstützerinnen und Unterstützer, darunter den Deutschen Kinderschutzbund, die Hochschule Biberach, das Familienzentrum Biberach und die Stadt Biberach, allen voran Oberbürgermeister Norbert Zeidler: „Familien sind die Keimzellen unserer Gesellschaft. Daher ist es mir ein großes Anliegen, die Bedürfnisse von Familien in unserer Stadt in besonderem Maße in den Blick zu nehmen, um ihnen möglichst optimale Voraussetzungen bieten zu können. Das Lokale Bündnis für Familie leistet mit seinen Veranstaltungen in dieser Hinsicht einen wichtigen Beitrag. Dafür bin ich sehr dankbar!“

Ausführliche Informationen zum Familienbündnis und den Angeboten finden sich im Internet unter www. familie-in-biberach.de.