Ausgaben

Gutschein gegen die Krise

Gutschein gegen die Krise
Auf dem Biberacher Marktplatz und seinen umliegenden Geschäften soll bald wieder zumindest gebremstes Leben herrschen, hoffen die Händler. (Bild: Uli Landthaler)

BiberCard-Verein: „Es wird ein Kraftakt“ – weitere Solidaritätsaktion

Der Handel schöpft Hoffnung: Die schrittweise Wiedereröffnung der Einzelhandelsgeschäfte ist in die Wege geleitet. Die Solidaritäts-Aktionen gehen vorerst weiter, etwa beim BiberCard-Verein.

Biberach – „Der BiberCard-Verein hat seine Mitglieder während der schweren Phase der Ladenschließungen bereits mit diversen Aktionen unterstützt“, heißt es in einer Mitteilung: Punkte spenden, Beitragsbefreiung und ein Corona-Unterstützungsfonds in Höhe von 20 000 Euro.

Doch auch nach einer Wiedereröffnung „wird es ein Kraftakt werden, wieder ausreichende Kundenfrequenzen in die Geschäfte zu bekommen, um zumindest einen Teil der verlorenen Umsätze aufzuholen“. Daher hat der BiberCard-Vorstand eine Gutschein-Aktion beschlossen: „Kunden, die jetzt eine BiberCard-Gutscheinkarte kaufen, erhalten 10 Prozent zusätzliches Guthaben kostenlos oben drauf“. Somit werde ein Anreiz geschaffen, jetzt einen BiberCard-Gutschein zu kaufen und später die Geschäfte und Restaurants zu besuchen. Im Rahmen der Aktion könne jeder die scheckkartengroße Gutscheinkarte erwerben, es sei keine eigene BiberCard notwendig. Bei 84 Akzeptanzstellen könne man das Guthaben auch in kleinen Teilbeträgen auf vielfältige Weise einsetzen: „Morgens beim Bäcker, tagsüber beim Einkaufen, beim Parken in den Parkgaragen oder abends im Restaurant.“

Wer einen BiberCard-Gutschein bestellen will, kann die Bestellung an die zentrale Mail-adresse des BiberCard-Vereins info@biberCard.de senden – mit Adresse und Betrag. Der Gutschein wird dann per Post innerhalb von drei Tagen zugesendet.

Der Kassier des BiberCard-Vereins Udo Witzovsky hofft auf große Resonanz: „Auch wenn diese Aktion den BiberCard-Verein unter Umständen viel Geld kostet, wir wollen als Händler-Gemeinschaft jeden unsere Mitglieder mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen. Denn nur g Denn nur gemeinsam kommen wir durch diese schwere Krise.“