Ausgaben

Geld für kreative Köpfe

Geld für kreative Köpfe
Der Projektchor desPestalozzi-Gymnasiums war einer der Preisträger. (Foto: PR)

Satte 25 000 Euro hat die Bruno Frey-Stiftung mit ihrem Kulturpreis unter den Kulturschaffenden verteilt. Zwölf Gewinner aus den Sparten Theater, Musik, Literatur und Film durften sich in diesem Jahr über eine Auszeichnung freuen.

Kreis Biberach – Für drei Projekte gab es den höchsten Einzelpreis über jeweils 2500 Euro: 

• Das Theaterstück „Radikal reduzierter Wahnsinn“ der Waldorfschule Biberach nimmt die aktuelle Konsumwelt kritisch in den Blick und lässt in 27 Szenen die unterschiedlichsten Charaktere in einem Supermarkt aufeinandertreffen. 

• „TheaterTonne“ bringt Kultur  an ungewöhnliche Orte. Die  jungen Künstler fahren mit ihrem umgebauten Bauwagen in Dörfer und auf Campingplätze und unterhalten die Zuschauer mit einem bunten Programm.

• Die Federsee- Gemeinschaftsschule Bad Buchau erzählt in ihrem Theaterstück „Hexenkinder“  von zwei Geschwistern, die im 17. Jahrhundert der Hexerei angeklagt und zum Tode verurteilt werden.  Jeweils 2000 Euro gab‘s für das Musical „Hairspray“ der Musical-AG der Dollinger-Realschule Biberach, den Projektchor des Pestalozzi-Gymnasiums Biberach für das Konzert zur Messe „The Armed Man – A Mass for Peace“ sowie für die „Glückstexte“ der Wieland-Stiftung.

Diese wurden von Menschen zwischen zwölf und 28 Jahren in Schreibworkshops verfasst und im Rahmen des Theaterstücks „Vom Glücklichsein“ in Warthausen auf die Bühne gebracht. Über jeweils 1500 Euro freuen durften sich die Preisträger tNick Arnhold für sein Drehbuch „Rotbuch“, das Musikerduo INVI Music für sein Lied „Till The End“, die sechsten Realschulklassen am Bischof-Sproll-Bildungszentrum in Biberach für ihre Theateraufführung des Romans „Momo“ von Michael Ende, die „Poetry Academy“ des KultuReservoirs Biberach, das Kunstprojekt „Ein Schloss für Picasso“ der Schule Mittelbiberach sowie der Schulchor der Schwarzbach-Schule in Biberach.

Der 17-jährige Michael Kaspar wurde für sein selbst komponiertes Musical „Die Stimme der Musik“ mit einem Förderpreis über 500 Euro ausgezeichnet.Den Bruno-Frey-Sozialpreis für soziales und ehrenamtliches Engagement über 1000 Euro ging an Ingrid Gerster. Sie hat 2008 unter dem Dach des Deutschen Roten Kreuzes den Tafelladen Biberach gegründet und führt ihn bis heute.Der Bruno-Frey-Kulturpreis wird alle zwei Jahre vergeben. Er führt ein Herzensanliegen des 2005 verstorbenen Biberacher Unternehmers und Stiftungsgründers Bruno Frey fort: die kulturelle Förderung junger Menschen. Das Stiftungskapital betrug zur Gründung 27 Millionen Euro.

Bewerben können sich Projekte aus den Sparten Theater, Musik, Bildende Kunst, Literatur und Medienkunst, an denen überwiegend Menschen unter 30 Jahren aus dem Landkreis Biberach beteiligt sind.Letztendlich gab es 22 Bewerbungen für den diesjährigen Bruno-Frey-Kulturpreis. Die Preisträger wurden von einer fünfköpfigen Jury unter dem Vorsitz von Richard Brenner, Leiter der Musikschule Gregorianum in Laupheim, ausgewählt. Den Preis für die Kategorie Film gab es bereits im Frühjahr.                   

pr/ula