Ausgaben

Blapf macht flüssig

Blapf macht flüssig
Captain Blapf rettet zwar nicht die Welt (Foto: Kreisjugendring Biberach)

Es sei noch einmal daran erinnert, dass man im Kreis Biberach für den guten Zweck  trinken kann. Alkoholfrei, versteht sich. Das Landkreis-Jugendgetränk „Blapf“ (steht für Blutorange-Apfel) sieht gut aus (satter Rotton), ist handlich und cool (warm sollte man es auch nicht unbedingt trinken) und schmeckt ordentlich fruchtig. HipHop und Lobpreis Pro Fläschchen wandern 5 Cent in einen Fonds, aus dem Jugendarbeit im Landkreis Biberach unterstützt wird. 

Vergangenes Jahr hat der Kreisjugendring Biberach vier Projekte von Jugendlichen aus Biberach, Wain und Bad Buchau mit insgesamt 1660 Euro unterstützt: Marco Rodriguez aus Bad Buchau hat ein großes  HipHop-Festival auf die Beine gestellt und ein internationales Essen für einheimische und zugewanderte Buchauer organisiert. Dafür gab es ebenso 500 Euro aus dem Blapf-Fond wie für den mobilen Jugendraum des evangelischen Jugendwerks – der Bauwagen wurde jetzt modernisiert.

Die EJW-Jugendgruppe aus Wain bekam die gleiche Unterstützung für ihr Lobpreiskonzert mit Sänger Samuel Harfst, auch die Biberacher Kleidertauschbörse bekam Unterstützung.    Für das neue Jahr kann man sich wieder bewerben. „Hat eure Kinder- oder Jugendgruppe, euer Verein oder Bude auch ein tolles Projekt oder eine Aktion, zu der euch noch das nötige Kleingeld fehlt? Dann bewerbt euch jetzt gleich um einen Zuschuss“, heißt es im Aufruf des Kreisjugendrings.

„Das einzige, was Ihr beachten müsst: Euer Projekt sollte der Allgemeinheit zugänglich sein und einen sozialen Aspekt berücksichtigen“. Die maximale Förderhöhe beträgt 500 Euro. Infos: www.blapf.de.

Uli Landthaler