Ausgaben

Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte

Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte
(Bild: Adobe Stock)
WOCHENBLATT

Sigmaringen – Unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte wird sich ein 32-jähriger Mann verantworten müssen, der am Dienstagabend im Bereich des Krankenhauses Sigmaringen von der Polizei in Gewahrsam genommen werden musste.

Der 32-jährige, bei dem der Verdacht einer Eigengefährdung bestand, hatte zuvor eine Fachabteilung des Krankenhauses unerlaubt verlassen und konnte im Rahmen der polizeilichen Suchmaßnahmen im Umfeld der Einrichtung festgestellt werden. Der Mann versuchte zunächst zu flüchten und griff schließlich einen der verfolgenden Polizeibeamten unvermittelt an. Diesem gelang es, einen gegen ihn gerichteten Faustschlag abzuwehren und zusammen mit seinem Kollegen den 32-Jährigen zu überwältigen. Hierbei musste auch ein Schlagstock eingesetzt und der Mann schließlich mit Unterstützung einer weiteren Streifenwagenbesatzung an Händen und Füßen gefesselt werden.

Im gesamten Verlauf der Maßnahmen wurden die Beamten fortwährend von dem Mann beleidigt. Er wurde schließlich in die Fachabteilung zurückgebracht und in ärztliche Obhut übergeben.