Ausgaben

Wochenende bei Steidle und Schellinger in Krauchenwies

Die Schellinger-Marketingverantwortlichen Melanie Haller und Armin Miller freuten sich auch über das ökologische Interesse zahlreicher Besucher (Foto: PR)

Bei den Holzpellet-Infotagen am vergangenen Wochenende konnten sich die Gäste bei der Schellinger KG über die nachhaltige und regionale Herstellung von Holzpellets sowie aktuelle Heiz- und Lagertechnik informieren. Sonniges Frühherbstwetter füllte das Areal in Krauchenwies mit zahlreichen Besuchern.

KRAUCHENWIES — Die Schellinger KG legt ihren Fokus auf Nachhaltigkeit. Die Herstellung der Sonnen-Pellets® erfolgt komplett CO2 neutral. Bei halbstündigen Führungen konnten sich die Besucher umfassend über die Produktion des klimaneutralen Brennstoffs informieren.

Blick in die Produktion

Hier wurden von den erfahrenen Mitarbeitern alle Fragen rund um den erneuerbaren Energieträger beantwortet. Auch die häufi g gestellte Frage, ob für Holzpellets Bäume abgeholzt werden, konnte umfassend beantwortet werden. „Jeder wirtschaftlich genutzte Baumstamm wird lediglich zu 60 Prozent verarbeitet. Die restlichen 40 Prozent sind Sägenebenprodukte, die auch als Rohstoff für Pellets verfügbar sind“, erklärt Vertriebsleiter Peter Helmreich. „Wir beziehen diese von den Sägewerken und stärken somit auch die regionale Wirtschaft.“

Entscheidung für Pellets

Helmreich ergänzt: „Der Entschluss zu einer Pelletheizung erfolgt zumeist auf der Entscheidung zur Nachhaltigkeit.“ Die Rohstoffe für die SonnenPellets ® der Schellinger KG stammen ausschließlich aus einem Umkreis von ca. 70 Kilometern um den Produktionsstandort. Dass sich immer mehr Kunden gerade im Hinblick auf die CO2-Diskussion und im Zeitalter des Klimawandels für ökologisch sinnvolles Heizen mit Pellets entscheiden, zeigt sich auch im Bedarf an einer neuen Presslinie des Unternehmens, die für das erste Quartal 2020 geplant ist. Das Gebäude dafür steht bereits. Die Aktion „Plant for the Planet“ zeigt, dass das Unternehmen sich auch global für den Klimaschutz einsetzt. Seit diesem Jahr ist die Schellinger KG Partner der Initiative, mittels derer sich Kinder und Jugendliche für die Themen Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit einsetzen. Gemeinsam mit seinen Kunden und Partnern unterstützt das Unternehmen „Plant for the Planet“ dabei Bäume zu pflanzen. Bereits am Sonntagnachmittag waren durch ein Gewinnspiel anlässlich der Veranstaltung die Samen für 100 weitere Bäume, zusätzlich zu den bereits 5.500 auf der Halbinsel Yucatan in Mexiko gepfl anzten, gelegt worden.

Junge Klimabotschafter

Am 16. November veranstaltet die Schellinger KG, gemeinsam mit der Initiative und Schulen aus dem Umkreis am Firmensitz in Weingarten eine Akademie: „Schüler im Alter von acht bis 12 Jahren werden dort zu Klimabotschaftern ausgebildet und pfl anzen anschließend Bäume auf unserer Pfl anzfl äche“, so die Marketing-Mitarbeiter Melanie Haller und Armin Miller. Die Mitarbeiter der Schellinger KG freuten sich über die gute Resonanz und das große Interesse der Besucher an erneuerbarer Energie.

Schellinger/Benz