Ausgaben

Förderung für zehn Projekte in Bad Saulgau

Förderung für zehn Projekte in Bad Saulgau
(Bild: Oliver Hofmann)
WOCHENBLATT

Bad Saulgau – Über 400.000 Euro stellt das Land Baden-Württemberg für Investitionsvorhaben in Bad Saulgau und den Teilorten zur Verfügung. Die Mittel kommen aus dem ELR-Strukturförderprogramm für das Jahr 2030.

Förderfähig sind insgesamt neun Projekte (jeweils eines in den Teilorten Bolstern und Fulgenstadt, drei in Großtissen und vier in Moosheim) im Förderschwerpunkt Wohnen/Innenentwicklung – also solche Vorhaben, mit denen alte Immobilien in den Ortskernen saniert oder umgenutzt und so als Wohnraum nutzbar gemacht werden.
Fördermittel stehen darüber hinaus für die Erweiterung eines bestehenden, mittelständischen Unternehmens in der Kernstadt bereit.

Aus dem ELR-Programm fördert das Land Baden-Württemberg privat-gewerbliche Vorhaben in den beiden Förderschwerpunkten „Arbeiten“ und „Grundversorgung“ sowie die Schaffung von Wohnraum im Innenbereich durch Privatpersonen. Voraussetzung dafür ist, dass der Förderantrag positiv vom Regierungspräsidium beschieden wird. Anträge können in der Regel einmal jährlich über die Stadtverwaltung beim Regierungspräsidium eingereicht werden.

Die Stadtverwaltung unterstützt Sie selbstverständlich gerne bei der ELR-Antragsstellung. Interessenten Ansprechpartner sind für gewerbliche Vorhaben die städtische Wirtschaftsförderung, Fr. Boos und Hr. Schäfers, Tel: 07581/207-103/-104, für Wohnbauvorhaben das Bauamt, Fr. Merkt, Tel. 07581/207-323.